Stiftung Dialogik

Mary und Hermann Levin Goldschmidt-Bollag

Stifter

Die Stifter

Mary Levin Goldschmidt-Bollag wurde 1913 in Zürich geboren. Ihr Vater Leon Bollag führte eine Kunstgalerie, die zu den ersten gehörte, die unter anderem Picassos Werke in die Schweiz brachten. Mary Bollag war eine langjährige Mitarbeiterin in der Sozialfürsorge der Israelitischen Gemeinde Zürich. 1962 heiratete sie Hermann Levin Goldschmidt. Sie starb 1992.

Hermann Levin Goldschmidt wurde 1914 in Berlin geboren. Nach dem Abitur trat er in den Verlag Ullstein ein. Seit Februar 1938 lebt er in Zürich, wo er Philosophie studierte und 1941 promovierte. Als er endlich 1952 die Aufenthaltsbewilligung erhielt, gründet er das Freie Jüdische Lehrhaus Zürich, das bis 1962 aktiv war. Zeit seines Lebens freier Schriftsteller und “seit 1933 arbeitslos”, wirkte Hermann Levin Goldschmidt lange Jahre an den Volkshochschulen Zürich und Basel, am Lehrerseminar des Kantons Zürich. Daneben war er unter anderem längere Zeit regelmässiger freier Mitarbeiter der Neuen Zürcher Zeitung und des Radio DRS. Er starb 1998.

Copyright © 2017 by: Stiftung Dialogik • Template by: BlogPimp • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.